DERTOUR Reisebüro Logo
LAOS und KAMBODSCHA im April
Von LUANG PRABANG über ANGKOR nach KHAO LAK
LUANG PRABANG – ALTE KÖNIGSTADT VON LAOS
ANGKOR – TEMPELSTÄTTEN DER KHMER IM DSCHUNGEL
KHAO LAK – TRAUMSTRÄNDE – ERHOLUNG PUR
Nach einem Langstreckenflug mit Vietnam Airlines und einem kurzen Stopp in Hanoi/Vietnam erreichen wir am Nachmittag Luang Prabang / Laos und werden sofort gefangen genommen von dem natürlichen Charme der früheren Königstadt. Nach dem Einchecken in dem Boutiquehotel Burasari Heritage, einem sehr schönem, im Kolonialstil erbauten Hotel, besuchen wir bei einer ersten Erkundungstour durch die Altstadt eine der schönsten Tempelanlagen, den Wat Xing Thong. Wir bestaunen den wunderschönen aus Glas-Mosaik auf rotem Grund gestalteten Wunschbaum der in der asiatischen Mythologie seinen festen Platz hat. Ein herrlicher Blick vom Phousi Hill auf die Stadt welche zwischen den Flüssen Mekong und Nam Khan liegt entschädigt uns für den teils mühevollen Aufstieg über die 328 sehr steile Stufen. Bei Mönchsgesängen welche vom Fuß des Berges heraufwehen erleben wir unseren ersten Sonnenuntergang in diesem Land.
Noch vor dem Morgengrauen heißt es raus aus den Federn. Die Gelegenheit die Mönche bei ihrer täglichen Gabenspende zu beobachten möchte sich keiner von uns entgehen lassen! Nach einem anschließenden Gang über den morgendlichen Markt, der doch sehr von unseren unterscheidet, genießen wir bei strahlendem Sonnenschein unser Frühstück auf der Terrasse unseres Hotels, welches direkt am Nam Khan-Fluss liegt. Mit dem Flussboot „Nava Mekong" starten wir gestärkt auf dem Mekong zu den Pak Ou Höhlen. Gemächlich geht es vorbei an bewaldeten Bergen, einer Dorfschule, einigen Hausbooten und kleinen Dörfern. Aber schon nach einer knappen Stunde erreichen wir unser Ziel. Die Höhlen befinden sich an dem Fluss Nam Ou welcher in den Mekong mündet. Bekannt sind die zwei Höhlentempel mit beeindruckender Aussicht vor allem wegen ihrer zahlreichen Buddha-Statuen. Zurück in Luang Prabang steht ein Besuch des National Museums an, in dem sich persönliche Gegenstände der königlichen Familie und Artefakte zu sehen sind. Die abendliche Baci-Zeremonie, in welcher ein buddhistischer Mönch uns seinen Segen für eine gute Weitereise erteilt, ist ein passender Abschluss dieses Tages.
Denn am nächsten Tag heißt es bereits wieder Abschied nehmen und nach einigen Hotelbesichtigungen und einem stärkendem Mittagessen im Tamnak Lao Restaurant geht es zum Flughafen und wir fliegen zu unserem nächsten Reiseziel nach Angkor in Kambodscha!
Kaum zwei Flugstunden später sind wir da und beziehen in Siam Reap, welches ca. 6 Kilometer vor den Toren Angkors liegt und in den letzten Jahren rasant gewachsen ist, unser Hotel Tara Angkor. Abends steht uns bereits ein weiteres Highlight bevor. Wir besuchen den Zirkus PHARE. Hier sehen wir eine beeindruckende Show mit vielen jungen talentierten Akrobaten, Jongleuren und Domteuren.
Noch vor dem Morgengrauen machen wir uns auf nach Angkor um bei dem Angkor Wat Tempel einen grandiosen Sonnenaufgang zu erleben! Mystisch und verwunschen erscheint uns der Urwaldtempel Ta Phrom, welchen wir anschließend in aller Ruhe und vor all den anderen Besuchern erkunden.
Die kommenden zwei Tage widmen wir uns ganz Angkor und lernen viele weitere Tempel der Khmer kennen. So z. Bsp. den Praeh Khan, den bekannten Angkor Thom mit den vielen Gesichtern, welcher sich im Bayon befindet oder die Elefantenterrasse und die Terrasse des Leprakönigs sowie die Straße der Riesen mit dem Südtor. Aber auch dem nördlich gelegenen Bantey Srei-Tempel, welches übersetzt Tempel der Frauen heißt, statten wir einen Besuch ab.
Das absolute Highlight jedoch ist und bleibt Angkor Wat, die berühmteste aller Tempelanlagen! Das großartige Bauwerk, welches um 1110 – 1150 erbaut wurde umfasst 81 Hektar und vereinigt viele Elemente aus der klassischen Epoche der Khmer-Kunst.
Aber auch hier heißt es Abschied nehmen und wir reisen weiter nach Khao Lak / Thailand wo wir uns mit dem anderen Gruppen zu unserem Seminar treffen.
Hier gestalten wir einen Messestand und tauschen uns in vielen Gesprächen mit den vielen Partnern aus. Zudem entdecken wir die thailändische Gastfreundschaft und Traumstrände mit Traumhotels wie das JW Marriott, The Beyond oder die Häuser der Pullmann-Kette nur eine einige genannt zu haben.
Müde aber mit unglaublich vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen geht es Ende April zurück nach Hause. Hier gerate ich ins Schwärmen wenn ich davon berichte und empfehle jedem eine Reise in diese fremde Welt.
Über mich
Monika Prill
07344-96550
Email schreiben