DERTOUR Reisebüro Logo
Westliches Mittelmeer
AIDAperla
...ein Schiff wird kommen...
Nachdem ich mit der AIDAblu bereits die Adria durchkreuzt habe, führt mich die Reise mit der AIDAperla nun entlang der spanischen Mittelmeerküste. Die Tour führt zu wunderschönen Orten mit wohlklingenden Namen: Alicante, Valencia und Barcelona. Das Schiff wurde im Mai 2017 in Dienst gestellt und zählt zu einem der beliebtesten Schiffe der Flotte. Sie verfügt über 1.643 Kabinen, in denen bei Vollbelegung 4.350 Personen Platz finden. Nicht nur kulinarisch haben Sie die Qual der Wahl: Es gibt 12 Restaurants, 18 Bars, 8 Lounges und 6 Pools. Kommen Sie an Bord und staunen Sie selbst!
1. Tag: In dem Moment als das Flugzeug abhebt, überkommt mich ein Gefühl von Freiheit, dass ich so noch nie erlebt habe. Ich wollte einfach weg. Irgendwo auf dieser Welt gibt es bestimmt einen Ort, an dem ich nicht vom RKI höre, Infektionszahlen lese, mich mit Sperrstunde oder Impfung auseinandersetzen muss. Mit diesen Gedanken verging der Flug nach Palma de Mallorca sehr schnell. Nach der Landung raus an die frische Luft: Maske ab und endlich Urlaub! Ich glaube, das Gefühl kennen viele im Jahr 2021. Es gibt während der Reise zwar Auflagen, aber die sind unter den gegebenen Umständen annehmbar: Wir müssen im Schiffsinneren Masken tragen und dürfen ohne Ausflug nicht an Land. Auf dieser Kreuzfahrt hat die AIDAperla eine Auslastung von etwas über 50 %. Buffets gibt es keine, es gibt Menüs und alles wird serviert. AIDA hat uns sogar das Getränkepaket spendiert. Ich habe seit vielen Monaten endlich wieder das Gefühl zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Ich betrete das Schiff und es ist ein Urlaub ab der ersten Minute. Ich melde mich auf der meiner Musterstation und danach schaue ich mich auf dem Schiff um. Wie immer sind die großen LEDs neben den Fahrstühlen hilfreich bei der Orientierung.
2. Tag: Ich genieße einen Tag auf See. Man sieht nur wenige Gäste an Bord, die Liegen auf dem Pooldeck sind oft frei. An den Bars hat man freie Sitzplatzwahl, in den Restaurant überschlagen sich die Kellner fast. So habe ich eine Kreuzfahrt noch nie genossen. Und immer wieder denke ich: Ja, es ist richtig, dass ich hier bin. Ich habe alles richtig gemacht. Nicht nur die Kinder an Bord haben einen Heidenspaß in den Wasserrutschen. Ohne Anstehen geht es hochlaufen, runterrutschen in Endlosschleife. Heute Abend werden wir im Restaurant Weite Welten essen. Da die Reling aus Glas besteht, kann ich während des Essens den Blick über das Wasser vom Deck 7 aus schweifen lassen.
3. Tag: Herzlich Willkommen in Alicante! Unser heutiger Ausflug führt zunächst mit dem Bus zur Burg Castillo de Santa Barbara, die – strategisch günstig – hoch über der Stadt thront. Von hier aus hat man einen schönen Panoramablick auf die Bucht. Der Weg führt uns hinab in das Viertel Santa Cruz mit seinen kleinen markanten Häusern und engen Gassen, die von vielen bunten Blumen gesäumt sind. Elche ist unsere nächste Station, die wir nach kurzer Fahrt erreichen. Die Stadt wurde in einen Palmenwald gebaut und geherbergt viele Palmenwälder. Der größte, El Palmeral, ist seit dem Jahr 2000 Welterbe der UNESCO und mit 11.000 Sorten die größte Palmenbepflanzung in Europa. Hier kann man staunen und die Seele baumeln lassen.
4. Tag: Wir erreichen Valencia. Nach dem Frühstück verlassen wir die AIDA und unternehmen auf dem Weg zum Ozeaneum eine Rundfahrt durch die Hauptstadt der gleichnamigen autonomen Provinz. Das moderne Wahrzeichen der Stadt ist Ciutat de les Arts i les Ciencies, ein kultureller Gebäude- und Parkkomplex im trocken gelegten Flussbett des Turia. Die Moderne ist gelungen und fügt sich harmonisch ins traditionelle Stadtbild. Das L’Oceanogràfic ist der größte europäische Aquarium-Komplex und auch bei den Spaniern sehr beliebt. Mit Headsets ausgestattet besuchen wir die unterschiedlichen Themengebiete, die die wichtigen Klimazonen der Erde beinhalten: Mittelmeerraum, Antarktis und Arktis, tropisches und Rotes Meer. Das Delfinarium ist eines der weltweit größten seiner Art.
5. Tag: Morgens legen wir in Barcelona an. Da wir vom Schiff wollen, haben wir eine kombinierte Stadtrundfahrt/-gang gebucht. Per Bus unternehmen wir eine kurze Rundfahrt durch die Metropole bis zum MNACC, dem Nationalmuseum für Kunst in Katalonien, in dem zahlreiche Ausstellungen von der Gotik bis hin zur Modernen untergebracht sind. Einen fantastischen Ausblick auf die Stadt haben wir vom Montjuic, einer der beiden Hausberge Barcelonas. Weiter geht es zu Gaudis Basilika der Heiligen Familie. An dem Bau des Wahrzeichens wurde 1882 begonnen und niemand weiß wirklich, wann die Kirche fertig wird. Auf der Prachtstraße La Ramble haben wir Zeit, eigenen Interessen nachzugehen, bevor wir wieder das Schiff erreichen.
6. Tag: Ein Tag auf See. Ab einer bestimmten Aufenthaltsdauer in Spanien müssen sich als Tourist testen. Um uns dem zu entziehen, fährt unser Kapitän heute auf die französische Küste zu. Von dessen Hoheitsgewässern reisen wir nun offiziell wieder nach Spanien. Ich hatte heute nichts geplant, außer einen Tag auf See zu genießen und alle Vorzüge meines schwimmenden Hotels zu genießen.
7. Tag: Wir erreichen die Baleareninsel Ibiza. Leider ist mein Wunschausflug „Per Rad durch Ibiza“ leider ausgebucht. So disponiere ich um und nehme an der kombinierten Stadtbesichtigung teil. Zunächst fahren wir an den Hotels und Clubs der Stadt vorbei zur Burg, die erhaben über Ibiza thront. Das heutige Aussehen stammt aus dem 16. Jh., die Ursprünge reichen jedoch bis ins 12. Jh. Zurück. Mit einzigartigen Panoramablicken gehen wir in die Stadt mit ihren in weiß getünchten Häusern und ihren romantischen, engen Gassen. Diesen Weg ist mein „über den Dächern von Ibiza“. Die touristische Infrastruktur ist bei weitem nicht so erschlossen, wie Mallorca. Dafür hat Ibiza einen wohlklingenden Namen in der Clubszene. Auf Ibiza entstand in den 1960 eine Hippiekultur, die sich bis heute gehalten hat. So findet jede Woche der sehr beliebte Hippiemarkt statt.
8. Tag: In der Nacht erreichen wir Palma de Mallorca. Eine wunderschöne Reise endet leider wieder. Erholt verlassen wir das Schiff und treten den Heimflug an.

Eine wunderschöne Reise! Auch auf dieser Kreuzfahrt stimmte einfach alles und das Personal hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Die Auslastung trug dazu bei, dass diese Reise zu einem sehr schönen Erlebnis wurde. Ein Vorteil bei AIDA ist, dass man die Wahlmöglichkeiten hat, Vollpension mit Getränken zu den Mahlzeiten oder das Getränkepaket (all in) zu buchen. Die Kabinen sind im internationalen Vergleich größer und es gibt eine größere Auswahl an Restaurants und Bars.
Wie auf jedem Schiff, mit dem ich bereits unterwegs war, so habe ich mich auf der AIDAperla vom ersten Moment an wohl gefühlt und die ungezwungene Atmosphäre genossen. Was mir besonders aufgefallen ist, wie sehr sich in den Clubs um die Kinder gekümmert wird. Strahlende und lachende Kinderaugen sind doch der schönste Anblick.
Über mich
Mike Schwarz
07225-2036
Email schreiben
Jetzt Beratungstermin buchen
Balearen/Mallorca
Na Forana
8 Tage / Frühstück / inkl. Flug
02.04.2024
p.P. ab 359 €
Spanisches Festland/Costa Barcelona
Merce
8 Tage / Frühstück / inkl. Flug
17.04.2024
p.P. ab 286 €
Spanisches Festland/Costa Dorada
Comarruga Platja
8 Tage / keine Verpflegung / inkl. Flug
02.05.2024
p.P. ab 366 €